Bild Sendmanufaktur
Neue Läden

Kirmes für immer

Sendmanufaktur

Der Send, Münsters große Kirmes, die eigentlich 3x jährlich auf dem Schlossplatz daheim ist, muss bereits seit über einem Jahr pausieren. Eine Katastrophe für Fans von Paradiesäpfeln, gebrannten Mandeln, Fruchtspießen und Co. Wäre da nicht dieses neue kleine Lädchen. Schräg gegenüber vom Schlossplatz an der Steinfurter Straße hat das Team um Mirco Nixdorf seit November die Herzen der Münsteraner im Sturm erobert. Neuerdings übrigens auch mit Kaffee-to-Go und Frozen Joghurt.

Wo? Steinfurter Str. 2, Kreuzviertel

zum Store..

Bild Mondhund Schallplattencafé
Neue Läden

„Wir lieben Musik und brauchen Kaffee“

Mondhund Schallplattencafé

Im ehemaligen veganen Restaurant Bucks an der Wolbecker Straße findet man seit Februar das Mondhund SchallplattenCafé. „Mondhund“? Namensgeber der Kombi aus Café und Schallplattengeschäft ist der New-Classic und Jazz-Held Moondog. Der blinde Musiker hat seine letzten Lebensjahre tatsächlich in Münster verbracht. Eine Büste des weltberühmten Komponisten in vollem Wikinger-Ornat findet man an seinem Grab auf dem Zentralfriedhof. Mondhund-Inhaber, Musikfan, Koch und Kaffeeliebhaber Bolte ist erst kürzlich aus Heidelberg nach Münster gezogen – und hat hier seine Hobbies und Talente zum Beruf gebündelt. Neben täglich frisch hausgebackenem Kuchen (stets auch vegane Varianten) und roestbar-Kaffee gibt es neue und gebrauchte Vinylscheiben aus den verschiedensten Genres. Sobald wieder regulär geöffnet ist, sind auch PopUp- und DJEvents in Planung. Jedenfalls fühlt sich Bolte und Familie im Westfälischen pudelwohl.

Wo? Wolbecker Str. 128, Josefsviertel

Bild Necklays
Neue Läden

Schmuck-Newcomerin jetzt mit eigenem Store!

Necklays

Showroom, Online-Shop, Pop-up Store – und nun das eigene Ladenlokal mitten in der City. Victoria Hövel startet mit ihrem Label NECKLAYS gerade richtig durch.

Das innovative Konzept der schmuckverliebten Münsteranerin überzeugt: NECKLAYS steht für wunderschöne Schmuckstücke – ein bisschen cool, ein bisschen frech und 100 % außergewöhnlich! Ob Kette, Armband, Ring, Ohrring oder Anhänger – alles ist frei tauschund kombinierbar und auch einzeln erhältlich. „Try it, mix and match it“, lautet die Devise. „Schon lange habe ich mich gefragt, warum man Schmuckstücke eigentlich immer genau so kaufen muss, wie sie angeboten werden“, erklärt Victoria. „Warum kann ich den schönen Anhänger aus dem Schaufenster nicht mit einer Kette meiner Wahl verbinden? Und wieso werden Ohrringe eigentlich immer nur paarweise verkauft?“. Kurzerhand nahm sie die Sache selbst in die Hand und entwickelte mit NECKLAYS genau das Schmuckkonzept, das sie als Kundin immer vermisst hat. Nachdem der Pop-up Store an der Königsstraße im vergangenen Jahr ein voller Erfolg war, hat NECKLAYS nun ganz frisch ein eigenes Ladenlokal am Verspoel bezogen. Formenreich, farbenfroh und einfach schön sind die fröhlichen Designs, die wir uns hier ganz nach gusto zusammenstellen können. Kundige Unterstützung beim Kombinieren erhalten wir vor Ort. „Die Beratung liegt mir wirklich besonders am Herzen“, bekräftigt Victoria. „Es macht mir riesige Freude zu sehen, auf welche Weise die einzelnen Pieces zu ganz individuellen Unikaten kombiniert werden“.

Tipp: Getreu dem Prinzip „Von Münster, für Münster“ unterstützt NECKLAYS lokale Labels und bietet im Store ausgewählte Produkte von GründerInnen wie TrockenblumenLiebe, Candlery oder Banana Club an.

Wo? Verspoel 2, Innenstadt oder online via www.necklays.de

zum Store..

Bild Freiraum Secondhand
Neue Läden

2hand neu gedacht!

Freiraum Secondhand

Wir kennen es alle: Nach dem Ausmisten des Kleiderschranks türmt sich ein unsortierter Haufen ausrangierter Einzelstücke auf dem Bett. Manches passt nicht mehr, hat nie gepasst – oder sollte nie passen.

Ob gern getragenes Lieblingsstück oder nie angezogener Fehlkauf: Für die Pieces ohne Passierschein muss eine Lösung her – und zwar am besten eine, die einfach, sozial & nachhaltig ist. Genau das dachten sich vor rund einem Jahr auch Nikola, Naddi und Bijan – und gründeten kurzerhand FREIRAUM Secondhand. „Für JEDES aussortierte Kleidungsstück die richtige Verwendung finden, die Fast Fashion Industrie ausbremsen und Secondhand-Mode cool machen“, so die Vision des Teams.

Wie das funktioniert? Ganz einfach: Wir geben unsere aussortierte Kleidung bei FREIRAUM ab – das war’s! Ob Damen-, Herren- oder Kindermode – angenommen wird alles. Das Team sortiert unsere Ware und verkauft sie für uns weiter – im eigenen Online-Shop oder im neu eröffneten Popup-Store am Roggenmarkt. Wird einer unserer Artikel verkauft, sind wir am Umsatz beteiligt. Können Teile nicht verkauft werden, spendet FREIRAUM sie für uns an gemeinnützige, lokale Organisationen (z.B. an den ‚Sozialdienst katholischer Frauen‘ und das ‚Haus der Wohnungslosenhilfe‘) oder lässt sie upcyclen, damit das Leben der Stoffe verlängert wird. „Jedes weiterverwertete Teil ist ein Triumph gegen die Fast-Fashion-Industrie“, resümiert Nikola.

Das Konzept kommt an – und zwar so gut, dass das Trio gleich doppelt durch das Ideen-Stipendium des ‚Venture Club Münster‘ sowie das, Gründerstipendium NRW‘ unterstützt wird! Vom einst mitunter müffeligen Secondhand-Image ist im PopUp-Store übrigens nichts mehr zu spüren. „Von Armani bis ZARA – hier findet jeder sein neues Lieblingsstück“, freuen sich die Drei über den regen Zuspruch.

Tipp: Wer auf Instagram vorbeischaut, wirft einen interessanten Blick hinter die Kulissen und erfährt als erstes, wie es nach dem PopUp-Store weitergeht!

Wo? Roggenmarkt 15, City oder im Online-Shop via www.freiraum-secondhand.de sowie auf Instagram @freiraum_secondhand

Zum Store...

Bild STORY OF MINE
Neue Läden

Pop-up-Store für Slow Fashion

STORY OF MINE

Beste Aussichten für Münsters junges Modelabel: Bis Ende des Jahres residiert SOM mit einem Pop-up-Store direkt in der City, am Picassoplatz.

Moderne Kunst und modernes Modedesign – nicht dieschlechteste Verbindung: Picasso liegt Lisa Marie Weidling in ihrem Store quasi zu Füßen. Und da das Ladenlokal, in dem früher „Betten vor dem Esche“ residierte, jede Menge Platz bietet, kommt nicht nur Lisa Maries Mode gut zur Geltung: Man kann hier auch in Corona-Zeiten ganz entspannt shoppen und anprobieren! Lisa Marie zeigt hier ihre jüngste Kollektion. Ihre Markenzeichen: cleane und zeitlose Looks. Mode, die lässig ist und dennoch elegant. Und bei der auch der Hintergrund stimmt.

Denn die zeitlosen Kollektionen aus Bio-Baumwolle, recyceltem Polyester und nachwachsenden Rohstoffen, die die im Anbau keinen Lebensmitteln den Boden streitig machen, orientieren sich am Slow Fashion Prinzip. Lieblingsstücke eben, keine Eintagsfliegen, die unter fairen Bedingungen in Portugal und der Türkei produziert werden.

Tipp: Der Pop-up-Store lockt auch mit besonderen Angeboten!

Wo? Picassoplatz 51-53, City und www.story-of-mine.com

Zum Store...

Bild Impearlia
Neue Läden

Nachhaltige Kaffee-Kapsel – kompostierbar!

Impearlia

Wer wie IMPEARLIA®-Gründer Alex Stoll seine Nespresso®-Maschine liebt, aber ein schlechtes Gewissen wegen des vielen Kapsel-Abfalls hat, für den hat das Münsteraner Startup eine neue nachhaltige Alternative entwickelt:

Aluminiumfrei, kompostierbar und CO²-neutral aus biologisch abbaubarem Bio-Kunststoff gefertigt, landen die IMPEARLIA®-Kapseln nach ihrem Einsatz in der Maschine einfach im Bio-Müll. „Endlich!“, freut sich Alex Stoll – denn der mit der Nutzung der Kapseln einhergehende Müll gefiel ihm schon lange nicht mehr. Kurzerhand begann er, nach umweltfreundlicheren Alternativen zu recherchieren und fand schließlich einen Hersteller, der zu 100 % aluminiumfreie und kompostierbare Kapseln produzieren konnte. Die Idee für IMPEARLIA® war geboren! Es fehlte nur noch ein Röstprofi aus England, der nach Alex‘ Vorgaben verschiedene Kaffeesorten für die Bio-Kapseln kreierte – und ein cooles Design.

Von Beruf Grafik-Designer, übernahm Alex diese Aufgabe einfach selbst – und schuf die für IMPEARLIA® typische Tuben-Optik. Aktuell gibt es drei Sorten, die sich in Stärke und Bohnenauswahl unterscheiden: Black Pearl, Red Pearl und White Pearl. Zusätzlicher Umwelt-Clou: Die Bio-Kapseln werden mit Energie aus Wind, Sonne, Wasser und Biogas produziert. So werden schon bei der Produktion Ressourcen geschont. Durch das speziell entwickelte Bio-Material erreicht die Kapsel außerdem eine Sauerstoffdichte, mit der ein langes Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht wird und die Aromen bestmöglich erhalten werden können.

Tipp: Die Sorte Black Pearl ist auch als ganze Bohne erhältlich! Die Mischung überzeugt mit Aromen von dunkler Schokolade, cremiger Vanille und malziger Cashew.

Wo? Erhältlich im Web-Shop via www.impearlia.com

Zum Store...

Bild Kind der Stadt
Neue Läden

Scandi Baby!

Kind der Stadt

Schöne, hochwertige und langlebige Baby- und Kinderausstattung im skandinavischen Stil – das ist die Leidenschaft von Julia und Stefan Honerkamp.

Mit „KIND DER STADT“ haben sie im vergangenen Mai in bester Innenstadtlage genau das Fachgeschäft eröffnet, in dem sie selbst gerne Kunden wären – und als Eltern inzwischen auch sind! Als sie vor rund zwei Jahren zum ersten Mal selbst auf der Suche nach schöner Babyausstattung und persönlicher Beratung waren, fanden sie nicht das, was sie sich vorgestellt hatten:

Kleine, schöne Läden mit umfassender Eins-zu-eins-Beratung und den tollen skandinavischen Möbeln, Kinderwägen und Co., die man immer nur online sieht, aber unbedingt einmal vor Ort anfühlen oder erleben möchte. „Das fehlt hier“, resümierten die beiden – und setzten genau dieses Ladenkonzept einfach selbst um! Der Anspruch ist klar: „Wir wollen ausschließlich Produkte empfehlen, von denen wir selbst überzeugt sind“.

Das Ergebnis ist ein kleines, liebevoll ausgewähltes Sortiment, welches das Team um Julia und Stefan aus dem Effeff kennt. Alle Produkte sind auf Haltbarkeit, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit ausgelegt und so gestaltet, dass sie mitwachsen können. Zeitlose Ästhetik, hochwertige Naturmaterialien und stabile Konstruktionen sind wie dafür gemacht, an Geschwister weitergegeben zu werden.

Im Sortiment befinden sich u.a.: Oliver Furniture, Konges sløjd, LIEWOOD, Banwood, Sebra, Bugaboo, Cybex, Easywalker, Joolz, Uppababy und mehr. „Mit dem Kopfsteinpflaster vor der Tür haben wir sogar die ultimativen Stresstest-Bedingungen“, schmunzelt Julia Honerkamp und betont, dass Kinderwagen natürlich nicht nur auf dem glatten Ladenboden, sondern auch draußen „probegeschoben“ werden dürfen.

Tipp: Werdende Eltern können bei KIND DER STADT Wunschlisten anlegen und Freunden und Familie, die zur Geburt etwas schenken möchten, so kleine Inspirationen liefern.

Wo? Spiekerhof 27, Altstadt

Zum Store...

Bild Kreativ Markt
Neue Läden

Jetzt 2x in Münster

Kreativ Markt

Seit 23 Jahren ist der Kreativ Markt im Salzhof eine Schatzkiste und Inspirationsquelle für kleine und große Münsteraner:

Hier haben unzählige kreative Projekte ihren Anfang genommen und hier bekommt man neben allen möglichen Zutaten auch jede Menge Beratung und Know-how. Jetzt hat der Markt für Kreative eine zweite Dependance eröffnet, nur einen Steinwurf entfernt, im ehemaligen DM-Markt am Alten Steinweg, vis-a-vis des „Bunten Vogel“. Auch im neuen Geschäft, das auf den Erbdrostenhof blickt, gibt es auf 500 schön eingerichteten Quadratmetern natürlich das ganze Sortiment an Künstlerbedarf, Bastelzutaten und saisonalen Geschenkideen sowie jede Menge Tipps.

Co-Inhaberin Sabine Peddinghaus ist selbst begeistert vom neuen Laden- und Lichtkonzept: „Die gleiche Ware sieht in den Regalen am neuen Standort direkt viel schöner aus!“ Und da jetzt gleich zwei Geschäfte in Münsters Barockviertel die große Nachfrage bedienen, kann man hier auch in Zeiten der Pandemie mit Sicherheit und viel Abstand entspannt shoppen und sich jede Menge Anregungen holen – denn der Winter ist die schönste Zeit zum Basteln. Die Spanne guter Ideen reicht von alten Handwerkskünsten wie Macramee über Zubehör für selbstgebastelte Sterne und Lichtenketten bis zu schönen Papieren und Schreibgeräten fürs angesagte Handlettering.

Tipp: Upcycling liegt im Trend! Jede Menge Zutaten und Bastelbücher zum Thema gibt es auch im Kreativ Markt.

Wo? Salzstr. 26 (Salzhof) und neu: Alter Steinweg 40, City

Zum Store...

Bild Manufactum
Neue Läden

Warenhaus der „guten Dinge in den Arkaden"

Manufactum

„Es gibt sie noch, die guten Dinge“ ist seit mehr als 32 Jahren das Motto von Manufactum. Ein Motto, das der Waltroper Versandhandel mit vielen Münsteranern teilt. Höchste Zeit also, dass zu den bundesweit mittlerweile 11 Warenhäusern auch eine Dependance in Münster hinzukam. In der kann man seit Anfang Mai auf 330 qm die „guten Dinge“ mit allen Sinnen erfahren. Fernab von kurzlebiger Billigware darf man sich hier auf hochwertige und authentische Dinge freuen, die mit Ästhetik, Funktionalität und Langlebigkeit den Alltag bereichern und Freude machen. Dinge, die im besten Sinne nachhaltig sind: durch die ressourcenschonende und sozialverträgliche Art und Weise ihrer Entstehung, aber eben auch, weil sie das Zeug dazu haben, uns ein Leben lang zu begleiten. Tradition und Handwerkskunst treffen hier auf hochwertige Verarbeitung und fast verlorenes Wissen. Aber auch innovative Produkte kleiner Start-ups und junger, progressiver Unternehmen finden den Weg ins breitgefächerte Sortiment, das von Kleidung und besonderen Lebensmitteln bis hin zu Möbeln, Fitness- und Gartengeräten fast alle Bereiche des Lebens abdeckt, denn: „Gute Dinge“ gab und gibt es zu allen Zeiten.

Tipp: Vor Ort wird es regelmäßig Veranstaltungen geben, bei denen wir die Geschichte hinter den Produkten erleben können und alles über ihre Funktion und ihre Anwendung im Alltag erfahren.

Wo? Münster-Arkaden, Ludgeristr. 100/City und auf www.manufactum.de

zum Store

Bild Hella Good
Neue Läden

preloved fashion & concept store

Hella Good

Hella Kocks hat sich ihren „Traumjob einfach selbst gebastelt“ und mit „hella good“ einen Store eröffnet, in dem sie selbst gerne Kundin wäre - und inzwischen auch ist. Inspiration dazu hat sich die studierte Gesundheitsökonomin und Yogatrainerin auf Reisen nach Skandinavien und Kanada geholt. Die Idee? Ein Store für Preloved Fashion – aber ohne den typischen und oft muffigen Second Hand Charakter; dafür ergänzt mit schönen Accessoires, Schmuck, Papeterie und Interieur aus erster Hand. Das Konzept und die Einrichtung des Ladens hat die sympathische Münsteranerin selbst entworfen und wurde dafür von „Münster gründet“ sogar zur „Gründerin des Monats“ erkoren. Ein Volltreffer ist auch die Lage an der Salzstraße kurz vor der Promenade mitten in ihrer Lieblingsstadt. Denn Leben und Arbeiten, das soll für Hella zusammenpassen und so findet man hier vor allem Kleidung und schöne Dinge, die Hellas Vorliebe für zeitlose Mode und schöne Dinge in skandinavischem Stil widerspiegeln. Auch die Idee der Nachhaltigkeit spielt dabei eine wesentliche Rolle. Denn kaum etwas verbraucht schließlich weniger Energie und Rohstoffe als Produkte, die schon einmal zuvor geliebt wurden.

Tipp: Wenn Du einst geliebte Schätze auf Kommission für den Verkauf bei hella good anbieten möchtest, sende einfach eine kurze Mail (bitte OHNE Bilder oder genaue Infos zur Kleidung) an abgabe@hellagood.de. Sobald wieder Bedarf ist, meldet sich Hella bei Dir mit weiteren Infos.

Wo? Salzstr. 40, Innenstadt, www.hellagood.de, Instagram: hellagood_muenster

zum Store

Bild Fräulein Wunder
Neue Läden

Mode und Wunderbares!

Fräulein Wunder

Inmitten der Havixbecker Fußgängerzone heißt uns Fräulein Wunder-Inhaberin Anja Israel in ihrer zauberhaften kleinen Fashion-Oase willkommen. „Bei uns finden Kundinnen ausgewählte Labels, die es nicht überall zu kaufen gibt – viele davon in ganz Münster nicht. Wir führen aktuelle Mode europäischer Marken, beispielsweise aus den Niederlanden und Skandinavien“, so die Mode-Expertin, die sich mit der Eröffnung im Herbst 2018 auch den Wunsch der Selbstständigkeit erfüllte. Lichtdurchflutet und modern eingerichtet präsentiert sich das Ladenlokal. Kleider & Co. sind ansprechend und übersichtlich drapiert. Es erwartet uns eine Auswahl von chic bis sportlich, von Basics bis zu ausgefallenen Statement-Pieces. Passender Schmuck und Accessoires ergänzen das Angebot. So macht Stöbern Spaß! Außerhalb der regulären Öffnungszeiten bieten Anja und ihr Team interessierten Mädelsgruppen jeden Alters auch Klamottenpartys an! Mit 10 bis 15 Freundinnen können wir exklusiv durch den Laden schlendern und bei Getränken, Fingerfood und Musik entspannt shoppen.

Tipp: Wer eine Fräulein Wunder-Klamottenparty gemütlich in den eigenen Vier Wänden veranstalten möchte, dem bringt das Team eine individuell abgestimmte Auswahl einfach zuhause vorbei!

Wo? Hauptstr. 58, Havixbeck

zum Store

Bild Canaline
Neue Läden

Münsters erster CBD-Shop

Canaline

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, dass Simply4you auch Bademode ins Sortiment nimmt. Schon die Wäsche des Dessous-Spezialisten aus Nienberge ist so schön, dass man vieles davon auch getrost im Strandbad tragen könnte. Jetzt kommt zur attraktiven Optik und der perfekten Passform auch noch das passende, schnelltrocknende Material hinzu. Bademode gibt es hier für Damen und Herren, von aktuellen Swim Shorts bis zum Bikini, Tankini oder Einteiler und natürlich von bewährten Marken wie mey und Schiesser bis zu Lascana, Marie Jo, Prima Donna oder Rosa Faia. Und da Simply4you nicht nur das Ladengeschäft in Nienberge unterhält, sondern auch einen eigenen Onlineshop und ein entsprechend großes Lager, ist die Auswahl groß. Die Modelle gibt es eigentlich immer in allen Größen und Farben. Bequem anprobieren kann man die schöne Bademode in besonders geräumigen Kabinen.

Tipp: Wer Bikinihöschen und Top nicht als Set kaufen kann oder möchte, muss nicht verzweifeln: Beides gibt es separat – damit die Größe immer stimmt und frau nach Belieben kombinieren kann.

Wo? Zur Gräfte 14 (Eingang von der Sebastianstraße), Nienberge und im Onlineshop auf www.simply4you.de.

zum Store

Bild Ökolinchen
Neue Läden

...jetzt mit eigenem Ladenlokal!

Ökolinchen

Schöne Babyausstattung und modische Kleidung für Kids – nachhaltig und in Bioqualität produziert – das ist die Leidenschaft von Antje Strob. Oekolinchen.de heißt ihr Onlineshop, den die gelernte Bankkauffrau während der Elternzeit zur Welt brachte. Intensive Beratung und die Möglichkeit, die schönen Sachen auch vor Ort zu begutachten, zählten dabei schon immer zum Konzept. Dazu hatte die sympathische Mecklenbeckerin zunächst einen Showroom im heimischen Keller eingerichtet. Die Nachfrage nach Beratungsterminen wurde mit der Zeit aber so groß, dass schnell klar war: Ein fester Laden mit geregelten Öffnungszeiten muss her! Anfang November war es soweit, nach intensiver Suche und eigenhändiger Renovierung eröffnete ihr Ladenlokal mitten in Mecklenbeck. Ein echtes Plus des liebevoll eingerichteten Geschäfts ist auch hier die persönliche und fundierte Beratung von Mutter zu Mutter – und natürlich die große Auswahl des Online-Shops mit angeschlossenem Warenlager, das die Kollektionen von Disana, Engel, Loud & Proud u.v.a. in vielen Größen und Farben parat hält, neuerdings sogar bis Gr. 128. Ein echter Verkaufsschlager sind die Baby-Schlafsäcke, Jäckchen und Shirts aus Wolle/Seide, aber auch die wunderbaren Stofftiere von Ava & Yves.

Tipp: Die beliebten „Mädelsabende für Mamas“ finden jetzt auch hier statt. In Planung sind zudem Info-Abende zu Themen wie Beikost, Schlafberatung für Kids oder Wolle/Seide.

Wo? Dingbängerweg 70, Mecklenbeck und im Onlineshop unter www.oekolinchen.de

zum Store

Bild Lieblingsstücke
Neue Läden

Textile Schatzsuche

Lieblingsstücke

In Britta Winters schönem Second-Hand-Laden im Erphoviertel ist der Name Programm! Hier finden wir ein ums andere Mal neue Schätzchen, die unsere Herzen höherschlagen lassen – seit Beginn des Jahres übrigens an neuer Adresse. Ihrem „Kiez“, dem Erphoviertel, ist Britta allerdings treu geblieben und quasi nur ums Eck gezogen. Der neue Store residiert jetzt auf hellen 65 Quadratmetern an der Warendorfer Straße 16 und damit - unmittelbar hinter der Bahnüberführung - noch ein bisschen stadtnäher. Die Auswahl ist noch ein wenig vielfältiger geworden und reicht von moderner, stilvoller Markenkleidung über schicke Schuhen und hippe Accessoires bis hin zu ausgefallenen Einzelstücken, die garantiert nicht jeder im Schrank hat. Faire Preise sind hier Ehrensache. Und das Beste: Jedes Kleidungsstück bringt bereits eine kleine Geschichte mit! Wer selbst noch das ein oder andere Lieblingsstück im Schrank hat, das nicht mehr genügend Beachtung findet, kann dieses von der Second-Hand-Expertin „an die Frau“ bringen lassen! Das geht ganz einfach: Macht einen Termin aus, um eure ausrangierten Lieblingsstücke abzugeben. Um den Rest kümmert sich das Team. Für alles, was eine neue Besitzerin findet, erhaltet ihr einen Teil des Verkaufspreises. So leistet ihr nicht nur einen Beitrag zur Nachhaltigkeit, sondern verhelft vielleicht auch noch jemand anderem zu einem neuen Lieblingsstück!

Wo? Warendorfer Str. 16, Erphoviertel

Bild Simply4you
Neue Läden

Jetzt auch Bademode!

Simply4you

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, dass Simply4you auch Bademode ins Sortiment nimmt. Schon die Wäsche des Dessous-Spezialisten aus Nienberge ist so schön, dass man vieles davon auch getrost im Strandbad tragen könnte. Jetzt kommt zur attraktiven Optik und der perfekten Passform auch noch das passende, schnelltrocknende Material hinzu. Bademode gibt es hier für Damen und Herren, von aktuellen Swim Shorts bis zum Bikini, Tankini oder Einteiler und natürlich von bewährten Marken wie mey und Schiesser bis zu Lascana, Marie Jo, Prima Donna oder Rosa Faia. Und da Simply4you nicht nur das Ladengeschäft in Nienberge unterhält, sondern auch einen eigenen Onlineshop und ein entsprechend großes Lager, ist die Auswahl groß. Die Modelle gibt es eigentlich immer in allen Größen und Farben. Bequem anprobieren kann man die schöne Bademode in besonders geräumigen Kabinen.

Tipp: Wer Bikinihöschen und Top nicht als Set kaufen kann oder möchte, muss nicht verzweifeln: Beides gibt es separat – damit die Größe immer stimmt und frau nach Belieben kombinieren kann.

Wo? Zur Gräfte 14 (Eingang von der Sebastianstraße), Nienberge und im Onlineshop auf www.simply4you.de.

zum Store