Kösters - Haus für Wohnkultur

Küche, Tisch & Tafel, Porzellan, Glas & Tischkultur

Seit 1891 in Münster, Porzellan, Glas, Kunstgewerbe, Antiquitäten, Möbel, Küchenshop.

 
EC, Mastercard, Visa, American Express,
 
rollstuhlgeeignet,

Marken

Meissen, KPM, Royal Copenhagen, Dibbern, Hering Berlin, Lalique, Christofle, Riedel, Alessi, Stelton, KitchenAid u.a.
Bild Tischkultur: extravagant & handgemacht
Charakterstücke

Kösters Wohnkultur

Tischkultur: extravagant & handgemacht

Diese wunderschönen Teller und Schalen stammen aus der Manufaktur K.H. Würtz im dänischen Horsens. Aage und Kasper Würtz fertigen die Unikate dort auf ganz traditionelle, hunderte Jahre alte Weise auf der Töpferscheibe – mit Liebe zum Handwerk und zum Produkt. Die Keramiken des Vater-Sohn-Gespanns wirken modern und zaubern zugleich so etwas wie archaische Extravaganz auf den Tisch. Nicht umsonst ziert das Geschirr die Tische von In-Restaurants wie dem "Luksus" in Brooklyn oder dem kultigen Sterne-Restaurants „Noma" in Kopenhagen. Deutschlandweit bekommt man es nur bei zwei Händlern. Einen davon finden wir glücklicherweise in Münster.

 

Wo? KÖSTERS WOHNKULTUR, Prinzipalmarkt 27/City.

Bild Die dänische Leichtigkeit des Seins
Home sweet home

Kösters Wohnkultur

Die dänische Leichtigkeit des Seins

Es ist schon erstaunlich, wie viel herausragendes Design aus Dänemark stammt! Ein gutes Beispiel dafür ist Montana. Die nachhaltigen und mit dem EU-Label für Umweltfreundlichkeit ausgezeichneten Möbel des dänischen Labels versprühen eine elegante Leichtigkeit und sind zugleich unglaublich wandelbar. Das zeigt sich beispielsweise im zeitlosen, modularen Drahtregalsystem Panton Wire. 1971 entworfen von Designlegende Verner Panton, besticht es auch heute noch durch zeitlose Modernität. Der raue industrielle Charme der Serie steht im Kontrast zur luftigen Leichtigkeit und puristischen Eleganz. Panton Wire kann vielseitig verwendet werden, als Wandregal und Raumteiler, als Bodenregal oder – mit einer Extraplatte – als Tisch. Auch Montana Selection ist neu im Sortiment von Kösters Wohnkultur. Die Reihe funktionaler, vorkonfigurierter Möbel in 40 verschiedenen Lackfarben kann ganz dem Geschmack, dem Interieur und Verwendungszweck angepasst werden.

Wo? KÖSTERS WOHNKULTUR, Prinzipalmarkt 27/City.

Bild Flower Power aus Dänemark
Lieblingsstücke

Kösters Wohnkultur

Flower Power aus Dänemark

Entworfen in den 60er Jahren, ist die Flowerpot von &tradition bis heute ein zeitlos-schöner Klassiker. Die farbenprächtige LED-Leuchte verkörpert die experimentelle Haltung des dänischen Designers Verner Panton. Jetzt gibt es sie auch in einer leichten, trag- und dimmbaren Version, die Drinnen wie Draußen schnell für stilvoll gemütliche Atmosphäre sorgt. Per USB-Kabel ist sie rasch wieder aufgeladen. Die Flowerpot VP9 gibt es in 15 modernen Farben.

 

Gesehen bei KÖSTERS WOHNKULTUR am Prinzipalmarkt.

Bild Kösters Wohnkultur
Neue Läden

Jetzt in allerbester Prinzipalmarktlage!

Kösters Wohnkultur

Vielen Münsteranern wird im vergangenen Frühsommer kurz der Atem gestockt haben. Das Ladenlokal von Kösters verwaist?! Die Auflösung gab es gottseidank nur wenige Schritte weiter. Denn das Familienunternehmen, das im vergangenen Jahr 130-jähriges Bestehen feierte und immerhin 80 Jahre lang vis-a-vis der Lambertikirche residierte, ist „lediglich“ umgezogen, den Prinzipalmarkt hinauf – und jetzt in traumhafter Eck-Lage am Entrée zum Domplatz zuhause. 

Große Fensterfronten blicken direkt auf das historische Rathaus und – um die Ecke – auf den Michaelisplatz, der Straße zum Dom. Fenster, die Jan Eismann, Urenkel des Unternehmensgründers, und Ehefrau Kitty an der früheren Adresse vermisst haben. Sie tauchen das gesamte Interieur, Porzellan und Glas, Möbel ebenso wie Küchengeräte in ein schönes Licht. Nicht zuletzt dadurch wirkt innen alles offener, moderner und heller.  

Kitchen, Living & Dining auf zwei Etagen 

Barrierefrei erstreckt sich das Ladenlokal über zwei Etagen. Im Obergeschoss haben jetzt besondere Gläser und exquisite Bestecke, Heimtextilien und der Bereich Kitchen einen festen Platz. Hier finden auch Verkostungen und kleine Events statt. Schöne Dinge aus den Bereichen Living und Dining verteilen sich über die gesamte Fläche, so dass man beim Streifen durch die sehenswerte Ausstellung immer wieder auf Überraschendes trifft. Ausgewählte Coffeetablebooks liegen aufgeschlagen auf den Tischen zwischen Grünpflanzen, Glasobjekten und Keramik. „Altehrwürdige“ Marken finden wir ganz selbstverständlich neben den Produkten kleiner Manufakturen, die Jan Eismann u.a. auf Messen oder Reisen nach Dänemark entdeckt hat. Jüngst ist z.B. zauberhaftes Porzellan eingetroffen, das er direkt in Japan geordert hat. Übrigens müssen die schönen Dinge hier nicht gleich die Welt kosten. Das Spektrum reicht vom raffinierten kleinen Geschenk für unter zehn Euro bis hin zu luxuriösen Produkten wie den einzigartigen Champagnerbechern von Sieger Design.  

Das passt: Analog & Digital 

Der hauseigene Onlineshop ergänzt das Angebot im Ladenlokal – auch mit maßgeschneidertem Service. Brautpaare oder Geburtstagskinder können hier z.B. passwortgeschützte Wunschlisten anlegen, aus der Gäste mit einem Klick ein Präsent auswählen können, das in doppeltem Sinne ankommt – schön verpackt und mit besten Glückwünschen versehen. Extraservice für die Gastgeber: eine Gästeliste, die das „Dankeschön“ erleichtert. 

Wo? KÖSTERS WOHNKULTUR, Prinzipalmarkt 27/City