Bild Design - Klassiker in Silber
Wohnkultur 2019

Design - Klassiker in Silber

Bauhaus-Schüler Wilhelm Wagenfeld war gerade einmal 24 Jahre alt, als er eine Leuchte entwarf, die Geschichte schreiben sollte. Zum 100sten Bauhaus-Jubiläum ist die Stilikone unter den Leuchten jetzt in einer streng limitierte Silber-Edition erschienen. Lediglich 999 Exemplare wurden handgefertigt und mit einer 90er-Silberauflage galvanisch veredelt und von Hand poliert. Alle Leuchten sind fortlaufend nummeriert und tragen den Bauhaus-Schriftzug.

Wo? VENTANA, Stubengasse 22, City

Zum Store...

Bild Formschöner Alleskönner
Wohnkultur 2019

Formschöner Alleskönner

Dieses Wunderwerk ist der ideale Begleiter für den Ausflug oder den Abend mit Familie und Freunden auf Balkon oder Terrasse. Denn „The Joouly“ ist nicht nur eine formschöne LED-Lampe, die kabellos und akkubetrieben in neun verschiedenen, dimmbaren Lichtfarben leuchtet: „Joouly“ ist auch Weinkühler (oder Blumenvase) und anspruchsvoller Bluetooth-Lautsprecher. Das Multitalent verfügt über Fernbedienung, Hochleistungs-Akku, Ring aus gebürstetem Aluminium und Tragegriff aus hochwertigem Rindsleder. Per SYNC-Funktion lassen sich mehrere JOOULYS miteinander verbinden, spielen dieselbe Musik und wechseln auf Wunsch das Licht im selben Takt. Es gibt sie in drei verschiedenen Größen.

Wo? FEINKUNSTHAUS, Jüdefelderstr. 47, Kuhviertel

Zum Store...

Bild Locker bleiben!
Wohnkultur 2019

Locker bleiben!

Warum auf einem Fatboy liegen, wenn man auch darauf schaukeln kann? Die Fatboy Headdemock ist ein ultimatives Entspannungsmöbel, extra-groß und gemütlich gepolstert, zum Kraft und Ruhe tanken, zum Lesen, Nachdenken, sanft Schaukeln oder unbeschwert Relaxen. Ein Ort im süßen Nichts, allein oder zu mehreren, im Wohnzimmer, auf der Terrasse, im Garten oder wo auch immer. Die Hängematte des Kultlabels ist schnell und einfach aufgebaut, hält locker 150 kg aus und zuckt auch bei kleinen Regenschauern nicht gleich zusammen. Erhältlich in vielen schönen Farben.

Gesehen bei SITZART am Alten Steinweg.

 

 

Zum Store...

Bild Für ein gutes Gefühl zuhause
Wohnkultur 2019

Frühjarsputz für Heimtextilien

Für ein gutes Gefühl zuhause

Teppiche und Polster leiden in den Wintermonaten besonders, wenn Split, Salz und anderer Straßenschmutz ins Haus getragen werden. Staubsaugen alleine ist keine Lösung, denn grobkörniger Schmutz wird durch das Saugen regelrecht in die Fasern einmassiert, wo er wie Schmirgelpapier zum vorzeitigen Verschleiss führt. Wenn Teppiche und Polster nach den Wintermonaten wieder frisch, sauber und strahlend werden sollen, sind sie in den Händen von Profis am besten aufgehoben. Die Mitarbeiter vom Teppich-Wasch-Center Grebe sind solche Profis. „Gegen eine geringe Kostenpauschale holen wir nach Terminvereinbarung Teppiche oder Polster bei den Kunden ab und liefern sie sauber wieder an“, so Martin Grebe. Die qualifizierten Servicefahrer informieren gleich bei der Abholung über die Qualität, die Waschbarkeit und die Entfernbarkeit der vorhandenen Flecken. Sollte ein Teppich Schäden, wie eingerissene Kanten, kleine Löcher oder abgelaufenen Fransen aufweisen, bietet das Teppich-Wasch-Center Grebe selbst eine hochwertige Teppichrestauration durch einen erfahrenen Knüpfer im eigenen Haus an. Auch Polstergarnituren werden von Servicekräften vor Ort abgeholt, um eine bestmögliche Bearbeitung im Betrieb zu garantieren. „Wir stehen für kompetente Beratung und zuverlässige Ausführung bei Teppichwäsche, Teppichreparatur, Polsterreinigung und Teppichbodenreinigung“, so die Reinigungsprofis, die frischen Glanz für Heimtextilien und Polster versprechen.

Wo? TEPPICH-WASCH-CENTER GREBE, Rudolf-Diesel-Str. 16, Münster, www.twc-grebe.de.

Zum Store...

Bild Die Royals lieben es
Wohnkultur 2019

Die Royals lieben es

Die irische Designer-Queen Orla Kiely begann ihre Karriere mit Hüten & Handtaschen, erweiterte ihr gestalterisches Repertoire aber schnell um Haushaltsgegenstände aller Art. Heute zählen ihre Produkte zum Sortiment des Luxuskaufhauses Marks & Spencer und auch die Royals sind Fans ihrer Objekte. Anna Winter hat für ihren Cornershop ein schönes Sortiment an Keramik- und Emaille-Geschirr made in London by Kiely zusammengestellt. Das klassische Design mit einer verspielten Note verschönt den Alltag einfach immer wieder aufs Neue.

Wo? THE CORNERSHOP, Rudolf-von-Langen-Str. 2, Kreuzviertel

Zum Store...

Bild Tischkultur!
Wohnkultur 2019

Tischkultur!

Mit dem großen Relaunch im November hat der Marktkauf Loddenheide auch sein Haushaltswaren-Abteilung deutlich erweitert und vor allem sichtbar verschönert. Ein aktueller Renner im Bereich Tischkultur ist die farbenfrohe Elements-Serie von Wellco-Design. Mit ihren rundlichen Formen und den schönen Pastelltönen sind aber auch die formschönen Schalen, Teller und Vasen von Ritzenhoff & Breker sehr gefragt und nicht nur ein saisonaler Verkaufsschlager der gut sortierten Abteilung.

Tipp: Vor der Tischkultur kommt das Kochen. Wer hier z.B. nach einer ganz besonderen Pfanne sucht, hat gute Chancen in der Haushaltswarenabteilung im Marktkauf fündig zu werden. Denn der Markt verfügt tatsächlich über die wohl größte Pfannenauswahl der Stadt.

Wo? Marktkauf Loddenheide

Zum Store...

Bild 100 Jahre Bauhaus
Wohnkultur 2019

Die Dessauer Jahre

100 Jahre Bauhaus

Die 1919 von Walter Gropius in Weimar gegründete Kunstschule „Bauhaus“ brach bewusst mit traditioneller Ästhetik und reduzierte Architektur und Gebrauchsgegenstände auf ihre Funktion. Die schlichten Formen, schmucklosen Fassaden und Flachdächer spalteten zunächst die Öffentlichkeit: Für die einen war es ein Befreiungsschlag, für die anderen eine Provokation. Heute zählen die Entwürfe dieser Zeit zu den größten Designklassikern der Möbel- und Architekturgeschichte. Entsprechend groß wird das 100-jährige Jubiläum gefeiert – da wollen wir nicht zurückstehen

Bild Erfolgsgeschichten
Wohnkultur 2019

Sitzart

Erfolgsgeschichten

Carsten Eschmeier war gerade einmal 24, sein Bruder Kai 27 Jahre alt, als sich die gebürtigen Münsteraner 2004 selbständig machten. SITZart nannten sie ihr gemeinsames Geschäft, das die außergewöhnliche Kombination von Sitzmöbeln und Ausstellungen moderner Kunst aus der Region unter einem Dach versammelte und so erstmals für Furore sorgte. Heute gibt es SITZart-Filialen in vier Städten von Münster bis Düsseldorf.