Feine Kost

Frischer Wind in Münsters Traditionshaus

Butterhandlung Holstein

Das kleine, mehrfach ausgezeichnete Delikatessenfachgeschäft steht in Münster sozusagen synonym für feine Kost – und das bereits seit über 80 Jahren. Kulinarische Handwerkskunst wird hier  von jeher großgeschrieben: Ob in der eigenen Küche bei der Erstellung von Konfitüren, Pasteten, Desserts, Sülzen, Braten und Salaten oder beim Direktimport von Trüffeln, Wein oder Käse aus kleinen Manufakturen. Kernstück der lebhaften Butterhandlung unter den Bögen ist die imposante 18 Meter lange Frischetheke. Von der selbstgemachten Bulette bis zum raffinierten „Label Rouge Entenbrüstchen“ mit saftiger Aprikosen-Salbei-Kruste kann man sich hier reichlich Appetit holen. Das Fleisch stammt übrigens generell aus artgerechter Haltung, hauptsächlich von Naturlandhöfen aus dem Münsterland – und das bereits seit den 80er Jahren, als Inhaber Klaus-Friedrich Helmrich noch mit der Lupe nach geeigneten Produzenten aus der Region suchen musste. Mit Judith und Sophie Helmrich ist auch die nächste Generation bereits an Bord und hat schon viel frischen Wind ins Haus gebracht. Neuen kulinarischen Strömungen von regionalen Superfoods bis zur „Neuen leichten Küche“ steht das traditionelle Feinkostgeschäft durchaus offen gegenüber. Probieren kann man übrigens gleich vor Ort: im Bistro Holstein´s am Horsteberg und in Holsteins Brasserie in den Münster-Arkaden, wo die Butterhandlung eine zweite Verkaufsbasis betreibt.

Tipp: Mit Holstein's Weinlager betreibt die Butterhandlung seit August auch eine eigene Weinhandlung mit kleinem Bistro an der Magdalenenstraße.

Wo? Bogenstr. 9, Kiepenkerlviertel (Butterhandlung), Münster Arkaden (Brasserie)

Mehr erfahren

Bild Feinkostfleischerei Hidding
Feine Kost

Deftiges aus dem Münsterland

Feinkostfleischerei Hidding

Feinschmecker, denen Tierwohl und Regionalität wichtig sind, schwören auf den feinen Geschmack der kernigen Spezialitäten von Hidding. Denn bei der Münsteraner Fleisch- und Schinkenmanufaktur stammt das Fleisch grundsätzlich aus eigener Schlachtung und von Münsterländer Höfen: die „Bunten Bentheimer“ Schweine beispielsweise von Schulze Westerhoff (Havixbeck) oder Limousin-Bullen von Heitmann (Emsdetten). Die leckeren Erzeugnisse aus heimischer Haltung kann man sich bei Hidding individuell zu Präsentkörben zusammenstellen lassen. Eine Alternative sind die fertig kombinierten Körbe mit Wurst- und Schinkenspezialitäten, eingelegtem Gemüse, feinen Pestos, hochwertigen Spirituosen und anderen Köstlichkeiten. Seit Frühjahr 2017 gibt es dieses Angebot auch im neuen Ladenlokal an der Wolbecker Straße. Neben einem Bistro für die herzhafte Mittagstheke liefert hier ein Wurstautomat „24/7“ frische Wurstund Fleischleckereien in Selbstbedienung.

Wo? Rothenburg 2, City und Wolbecker Str. 222, Mauritz sowie an fünf weiteren Standorten in Nienberge, Steinfurt, Emsdetten, Rheine und Nordwalde

Feine Kost

Die Nudel als Feinkost

L. Stroetmann Großmarkt

Pasta soweit das Auge reicht. Der Cash & Carry Großmarkt L. Stroetmann darf wohl zu Recht von sich behaupten, über die größte Nudelabteilung der Stadt zu verfügen. Aber Quantität ist hier nicht alles. Im großen Pasta-Feinkostregal findet man die spannendsten und delikatesten Varianten: von Fettuccine bis Tagliolini – pur, angereichert mit Kräutern, Trüffeln, Zitrone & Pfeffer oder gefärbt mit der Sepia des Tintenfisches. 50 Pasta-Manufakturen zeigen, welche kulinarische Vielfalt sich aus italienischem Hartweizen kreieren lässt. Jüngster Neuzugang im Sortiment sind die Trofie Tricolore, eine gedrehte Pasta-Spezialität mit spitz zulaufenden Enden von der ligurischen Küste, die besonders gut mit Pesto alla Genovese und Rinderfiletspitzen schmeckt. In drei Tönen mit Kräutern gefärbt, sind die Nudeln schon rein optisch ein Genuss.

Tipp: Als Geschenkidee für Nudelfans hat Stroetmann auch Pasta-Präsentkörbe im Angebot, die man fertig kaufen oder selbst zusammenstellen kann – auf Wunsch kombiniert mit anderen Leckereien aus Bella Italia, vom delikaten Pesto über kaltgepresste Olivenöle bis zum spritzigen Chianti.

Wo? Großmarkt L. Stroetmann, Harkortstr. 30, Mecklenbeck

Mehr erfahren

Feine Kost

Gourmetkost auf dem Wochenmarkt

Feinkost Vinzenz Kuhl

Die Kunden von Vinzenz Kuhl, die sich auf Münsters Wochenmarkt um seinen Standwagen drängen, kann man schon als echte Fangemeinde bezeichnen. Und Kuhl überrascht sie immer wieder mit neuen Delikatessen – zum Beispiel mit Dry Aged Schwarzfederhuhn, das nach 13 Tagen Trockenreifung wunderbar zart und aromatisch wird. Oder mit dem Kuh-Rohmilchkäse Fromage des Forts, der ein ganzes Jahr tief im Fels eines Schweizer Armee-Bunkers ruht und dabei seinen kräftig-aromatischen Geschmack entwickelt. Seit 20 Jahren ist Vinzenz Kuhl auf den Märkten der Region unterwegs. Die Familientradition in Sachen Feinkost ist schon deutlich älter. Schon Großvater Kuhl war in den 50er Jahren mit Milchprodukten unterwegs. Vater Kuhl nahm erste Wurst- und Käseprodukte hinzu und begann auf Wochenmärkte zu fahren. Heute gilt Filius Vinzenz als absoluter Spezialist für ausgewählte Wurst- und Schinkenspezialitäten aus Deutschland, Italien und Spanien, die er zum Teil selbst importiert und dabei beste Beziehungen zu kleinen Produzenten pflegt. Neben dem Geschmack steht für den Altenberger dabei immer mehr auch das Tierwohl im Mittelpunkt. Viele von Kuhls Käsesorten tragen Bio-Siegel und auch bei den Fleischprodukten achtet er auf artgerechte Tierhaltung. Besonders hochwertige Öle und Essigsorten machen das delikate Angebot rund.

Wo? Mittwoch und Samstag auf dem Wochenmarkt am Domplatz (erste Gasse vom Prinzipalmarkt aus), weitere Termine in der Region findet man hier: www.wochenmarktmuenster. de/feinkost-vinzenz-kuhl

Mehr erfahren

Feine Kost

Die Küche als neues Statussymbol

Kitchen Art

„Küchen werden in modernen Wohnungen immer wichtiger: Wer heute baut, freut sich in der Regel am meisten auf die Küche“, weiß Marc Nosthoff-Horstmann aus Erfahrung. Und mit Küchen kennt er sich bestens aus: Gemeinsam mit Vater Heinrich leitet er in vierter Generation das Studio „kitchen art by Nosthoff-Horstmann“, das sich zu den besten Deutschlands zählen darf. „Auch Umbaumaßnahmen betreffen häufig die Küche“, erläutert Nosthoff-Horstmann. Ein Hauptziel: „Die Küche soll wohnlich wirken und übergangslos in den Wohnraum integriert sein“ – so seine Erfahrung. Zeitlos soll sie sein, dabei aber auch zeitgemäß – und qualitativ hochwertig. „Küchen werden immer häufiger so konzipiert, dass sie von allen Seiten sichtbar sind. Dadurch gewinnt die Frage des Designs und der Gestaltung enorm an Bedeutung. Aber auch die Funktionalität spielt eine große Rolle. Die Ausstattungsmöglichkeiten lassen selbst bei geschulten Köchen kaum noch Wünsche offen.“ Das stellt die Planer immer wieder vor neue Herausforderungen, die Marc Nosthoff-Horstmann und sein Team gerne annehmen: „Das ist das Schöne an unserem Beruf: jeden Tag aufs Neue genau die Küche zu entwerfen, die den neuen Besitzern einfach nur ein ‚Wow‘ entlockt“.

Wo? Albachtener Str. 5, 48163 Münster-Albachten, www.kitchenart-ms.de

Mehr erfahren